Start (Etappe 1):

Besucherzentrum Hoheward

Werner-Heisenberg-Str. 14

45699 Herten

Öffnungszeiten:

DI - SO: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Montags geschlossen)

Startpunkt ist das Besucherzentrum Hoheward an der ehemaligen Zeche Ewald. Was erwartet euch? Eine abwechslungsreiche Tour von 34 km Länge und 300 hm quer durch die abwechslungsreiche Natur inmitten ehemaliger Industrie. Das Cafe befindet sich schon auf dem Gelände der Zeche Ewald. Die Zeche war von 1877 bis 2001 in Betrieb. Der Malokow-Turm, das Stahlkastentreben-Gerüst und das Doppelbock-Fördergerüst sind noch gut erhalten.

Von der Zeche Ewald geht es weiter zur Halde Hoppenbruch. Dieses Gelände bildet zusammen mit der Halde Hoheward die größte Haldenlandschaft Europas. Oben auf der Halde angekommen hat man eine schöne Aussicht über die ganze Haldenlandschaft. Dann geht es bergab zu einem der naturreichsten Gebiete mitten im Ruhrgebiet, dem Emscherbruch. Hier kann man die Natur pur erleben und die langen Rad- und Wanderwege erkunden. Die Strecke geht weiter um den idyllischgelegenen Ewaldsee bis zum Rhein-Herne-Kanal. Der Kanal ist 45 km lang und verbindet den Rhein mit dem Dortmund-Ems-Kanal. Weiter am Kanal entlang, nach ca. 3 km, liegt auf der rechten Seite die Zeche Nordstern. Sie war von 1868 bis 1982 in Betrieb. Das Gelände wurde 1997 zur Bundesgartenschau neu angelegt. Mit dem Wahrzeichen, der Buga-Brücke, dem Amphitheater und der imposanten 18 m hohen Herkules-Figur ist ein neuer Landschaftspark entstanden. Hier lohnt es sich, eine Pause einzulegen.

Bei der Weiterfahrt am Kanal entlang sieht man auf der linken Seite die Halde Schurenbach. Der höchste Punkt liegt hier bei 86 m, oben auf der Halde befindet sich eine 15 m hohe Stahl-Skulptur .Von hier oben kann man den wunderschönen Rundblick über die Industriekultur genießen. Wieder unten angelangt überquert man nun den Rhein-Herne-Kanal, und weiter geht die Fahrt in Richtung Bottrop. Fast am Ende der Strecke angekommen, erreicht man nun das Haldenereignis „Emscherblick“, kurz Tetraeder. Die dreiseitige Pyramide ist ein freibegehbarer Aussichtsturm auf der Halde Beckstraße. Von hier oben hat man eine tolle Aussicht über das Ruhrgebiet. Unten, am Ziel angekommen, kann man sich nun mit einer, laut Imbissbetreiber, „Besten Currywurst der Stadt“ belohnen.

 

Ziel (Etappe 1):

Imbiss am Tetraeder

Beckstr. 57

46238 Bottrop

Öffnungszeiten:

Mo - Fr.: 11:30 Uhr - 20:30 Uhr

Sa - So: 13:00 Uhr - 20:30 Uhr