Am Wochenende fanden am Samstag und Sonntag die Gravel Games im Landsdchaftpark Hoheward statt. Am Samstag morgen bauten Henning, Oliver und Uwe das große Zelt auf, wie man auf dem Foto sehen kann waren wir nicht nur dabei sondern mittendrin. Oliver hielt 2 Tage "Standwache" und wurde dabei am Samstag von Andreas unterstützt. Beide konnten viele Gespräche führen, wobei vor allem Interesse für das BRT 2023 geweckt werden konnte. Viele interessierten sich aber auch für unsere CTF mit der ersten Gravel Strecke am 23. Oktober oder unserem Gravel Trainigsterminen, so dass wir hoffen demnächst einige neue Gesichter bei den Trainingsfahrten begrüßen zu dürfen.

Am Samstag Mittag führten Henning und Uwe interessierte Gravel Sportler entlang der Wasserschlösser Herten, Westerholt und Lüttinghoff über eine große Runde durch den Gelsenkirchener Norden, wobei zum Abschluss noch die Halde Rungenberg erklommen wurde. Thorsten und Ulli waren mit einer weiteren Gruppe auf dem Klassiker der Bahntrassen im Gelsenkirchener Süden unterwegs, wobei hier zu Beginn der Brammen Trail auf Schurenbach mit gefahren wurde. Am Stand haben wir uns nicht nur über viele Gäste gefreut, sondern auch über viele Vereinsmitlgieder die zu einme Plausch vorbei gekommen sind. So bildeten sich gerade am Nachmittag immer wieder kleinere Gruppen die gemeinsam diskutierten.

Am Sonntag Morgen standen über 40 Helfer pünkltich um 8 Uhr vor dem Zelt, um das erste Gravel Rennen über die Halde Hoheward abzusichern. Bei herrlichen Wetter machte es sowohl den Streckenposten als auch den Teilnehmern sichtlich Spaß und bis auf ein paar unbelehrbare Passanten gab es an der Strecke auch keine größeren Probleme. Im Anschluss trafen sich dann alle auf eine Bratwurst am Stand von Andrea und Jürgen. Dazu bekam jeder Helfer noch eine Goody Bag und ein T-Shirt vom Ausrichter als kleines Danke Schön. Das schöne Wetter sorgte am Sonntag für sehr viele Besucher, so dass die Zeit bis zum Messeende um 16:30 Uhr schnell vorbei ging.

Der Ausrichter hat auf seiner Seite rund 400 Fotos vom Wochenende bereit gestellt: https://www.gravelgames.cc/fotoundfilm

Letztes Wochenende standen in Weiterstadt die nächsten beiden Bundesligarennen auf dem Programm. Besonders schön zu sehen war, dass immer mehr Fahrer unseres Vereins an den nationalen Rennen teilnehmen. In Weiterstadt gingen Bruno, Maria, Meik, Mia, Nils und Christoph in den verschiedenen Klassen an den Start.

Die Wetteraussichten für das Wochenende sahen nicht besonders rosig aus und am Samstag mussten die Fahrer auch in ihren Vorläufen dem Regen trotzen. Aber sie schlugen sich alle gut und Maria, Meik, Nils und Christoph konnten bis ins Finale fahren. Hier stürzte Meik leider direkt am ersten Hügel, sodass er den 8. Platz mitnehmen konnte. Christoph verpasste mit seinem 4. Platz in der Cruiserklasse nur ganz knapp das Podest. Besser lief es für Nils und Maria. Nils schaffte den 2. Platz und Maria stand ganz oben auf dem Treppchen.

Am Sonntag lief es nicht nur wettertechnisch besser für alle, auch die Ergebnisse konnten noch einmal getoppt werden. Nachdem Christoph schon am Samstag in der 20“- und Cruiserklasse an den Start gegangen war, stellte sich auch Maria dieser Aufgabe am Sonntag. Es war zwar sehrt anstrengend, aber auch erfolgreich. In der 20“ Klasse schaffte sie es wieder auf Platz 1 und auch in der Cruiserklasse setzte sie sich gegen „die Großen“ durch und kam auf einen tollen 3. Platz. Auch Meik und Nils standen am Ende des Tages auf dem Podest: Meik erreichte Platz 2 und Nils konnte sich noch einmal steigern und landete auf Platz 1. Aber auch die Ergebnisse der anderen FahrerInnen waren super. So fuhr Mia beispielsweise zum ersten Mal ins Finale.

Es war insgesamt ein schönes Wochenende und es freuen sich alle auf den Bundesligaabschluss in Bispingen in zwei Wochen, wo es dann auch um die Gesamtwertung geht!

 

 

(Text + Fotos: Nadine Fuhrmann)

Am Sonntag öffnete zum Tag des offenen Denkmal auch wieder die KITA Niefeldstraße ihre Pforten. Unsere Einrad Abteilung war als Kooperationspartner wieder mit einem Mitmachangebot vor Ort und ermöglichte interessierten Kindern und ihren Eltern sich auf dem Einrad zu probieren. Zu Beginn des Aktionstages wurde die KITA Niefeldstraße vom LSB NRW zum 15 jährigen Jubiläum als Bewegungskindergarten geehrt.

Die Fotos von unserem gemeinsamen Foto-Shooting im Alten Dorf Westerholt und am Schloss Westerholt sind online. Vielen Dank an alle Ein- und Zweiradfahrer:innen, Eltern und Helfer:innen, die die Aktion tatkräftig unterstützt haben. Wir danken natürlich auch unseren Fotograf:innen, die es wieder geschafft haben, die Vielfalt unseres Vereins in unterschiedlichen Perspektiven und Stilen einzufangen: Cindy, Glenn, Simon, Oliver, Uwe.

 

» Galerie - Foto-Shooting 2022 Westerholt

 

Hier eine kleine Auswahl der Fotos:

Foto: Cindy
Foto: Glenn
Foto: Uwe
Foto: Oliver
Foto: Simon

Am Samstag, 10.09. wurde der Einrad-Cup-Münsterland ausgetragen; der einzige Wettkampf für unsere Einrad-Rennabteilung in dieser Saison. Obwohl es die Nacht hindurch geregnet hatte und auch die Wetterprognose für den Samstagvormittag nicht unbedingt berauschen waren, machte sich Oliver Rapp auf den Weg nach Warendorf (Münsterland).

Im 100m Rennen belegte Oliver in der Altersklasse Mixed 40+ den 4. Platz und verpasste das Treppchen nur um 0,02 Sekunden. Beim 400m Rennen reichte es nur für einen 5. Platz. „Ich hatte etwas Pech mit der Zusammenstellung meiner beiden Läufe. Ich war führend in einer schwächeren Gruppe und hatte niemanden, der/die etwas mitgezogen hätte“, so Oliver.

Beim Einfahren für den IUF Slalom setzte dann auch der erste angekündigte Regen ein. Entsprechend nass und rutschig waren Tartanbahn und Pedalen. Keine guten Voraussetzungen für eine technische Disziplin, bei der es neben Geschwindigkeit und Radbeherrschung auch auf guten Grip ankommt. Trotzdem erreichte Oliver immerhin einen respektablen 3. Platz in seiner Altersklasse.

 

(Text: Oliver Rapp, Fotos: Bianca Rapp)

Einige unserer MTBler waren am letzten Sonntag in Haltern am Start.

Christina Liese startete beim MTB-NRW-Fun-Cup in der Frauen-Klasse und belegte dort auf der schnellen 3,6 km-Runde in der Haard über 7 Runden einen tollen 2. Platz.

Maria Fuhrmann ging für das Team Selmastar/ MSV-Steele im ARAG MTB Schüler-Cup an den Start und belegte nach Geschicklichkeitsparcours und dem an schließenden Rennen in der Schülerinnen U13-Klasse einen guten 4. Gesamtplatz. Nach fünf bisher gewerteten Rennen liegt Maria mit vier Starts auf einem tollen 4. Platz beim Schüler-Cup.

In der Lizenzklasse bei den Master 2-4 sind gleich zwei Fahrer vom RC Buer an den Start gegangen. Im Rahmen des XCO-NRW-CUP 2022 war das Rennen gleichzeitig die Landesverbandsmeisterschaft NRW. Das Rennen ging über 60 Minuten, so dass die Fahrer 6 Runden zu fahren hatten. Dennis Gnaase, der für das Team HC-Racing by Haard Camping startete, belegte am Ende in einem schnellen Rennen den 6. Platz und wurde in der Wertung der Landesmeisterschaft guter Vierter.

Für Andreas Fischer war der Start bei seinem ersten XC-Rennen eine ganz neue Erfahrung. Bisher ausschließlich bei Straßenrennen am Start hatte er mit den technischen Finessen auf der Runde mehr zu kämpfen als am Anstieg zum Dachsberg. Eine Überrundung ließ sich zum Ende des Rennens dann leider nicht mehr vermeiden, so dass als Resultat ein 16. Platz für Andreas zu Buche stand.

 

(Text: Andreas Fischer)