Als neues Vereinsmitglied begrüßen wir in unserer RTF/CTF Abteilung Marcus Paffrath.

Die neue Saison hat noch nicht ganz angefangen, da wurden bereits zwei RTF Veranstaltungen in NRW wieder abgesagt. Der RSV Tönisvorst hat seine RTF am 18. April abgesagt. Leider war dies die einzige Veranstaltungen an diesem Samstag im Kalender in ganz NRW. Ebenfalls abgesagt wurde die vom RSV Lippe Lünen für den 26. Juli geplant RTF. Hier gibt es aber mit dem RSC Dinslaken eine gute Alternative für unsere Region.

Vor einigen Tagen konnten wir das 50. Mitglied der Einradabteilung verzeichnen und mittlerweile ist auch diese Zahl schon überholt. Von diesem Wachstum profitieren nicht nur die Jugendgruppen, auch die Gruppe der Erwachsenen ab 16 Jahre ist seit ihrer Gründung im Mai 2017 stetig gewachsen.

Um den Anforderungen an ein qualitatives Training weiter aufrecht zu erhalten und uns dabei auch nicht im weiteren Wachstum einzuschränken, wurde eine zweite Trainingsgruppe für die Erwachsenen im Bereich Freestyle eingerichtet. Die beiden Gruppen sind in zwei Niveaustufen eingeteilt: Anfänger und Fortgeschrittene. Es gibt zwar keine messerscharfe Grenze, aber die Teilung kann anhand einiger Basics ausgemacht werden, die in den Freestyle-Küren der Fortgeschrittenen essenziell sind.

Durch die nun verkleinerten Gruppen können sich die Trainer*innen besser auf die Leistungsstärke der jeweiligen Gruppe einstellen und jeden individuell trainieren.

Um den Zusammenhalt der gewachsenen Gruppe weiter aufrecht zu erhalten, gibt es an jedem dritten Montag im Monat ein gemeinsames Training.

Die neuen Trainingszeiten findet ihr auf unserer Homepage unter: http://www.rc-buer.de/verein/training/training-einrad

 

Gleich nach dem 50. Vereinsmitglied können wir in der Einrad Abteilung auch schon die nächste Nachwuchssportlerin begrüßen. Mit Matilda Knappe kommt ein weiteres Kind aus der Schul AG der Grundschule im Brömm in den Verein und vergrößert natürlich auch unsere Jugendabteilung.

Logo Open Sunday

Logo Gelsensport

„Kinder brauchen Spielräume – sie haben sogar ein Recht darauf. In nahezu jeder Kommune finden wir Sporthallen an Grundschulen, die am Wochenende unbenutzt sind. An diesem Punkt setzt das Projekt Open Sunday an. Die Hallen werden geöffnet und Kinder aus dem Sozialraum können sich unter der Anleitung von erwachsenen Pädagoginnen und Pädagogen und eigens dafür ausgebildeten Studierenden und jugendlichen Coaches bewegen, tanzen, toben und sich treffen.“ (Quelle: Open Sunday)

In diesem Jahr beteiligt sich auch der RC Buer in Kooperation mit Gelsensport am Open Sunday und öffnet die Turnhalle der Gemeinschaftsgrundschule im Brömm.

An sechs verschiedenen Stationen konnten sich am Sonntag 01.03. rund 20 Kinder der 1. bis 6. Klassen unter Anleitung unserer Trainerinnen, Übungsgruppenleiter und Kids Coaches ausprobieren und austoben. Da intensiver Sport auch durstig und hungrig macht, gab es für alle Beteiligten eine gemeinsame Verpflegungspause mit frischem Obst und Gemüse.

Das Projekt wird nun auch an den nächsten drei Sonntagen im März u.a. an der GGS im Brömm fortgesetzt.

 

(Nutzung der Logos von Open Sunday und Gelsensport mit freundlicher Genehmigung.)

Open Sunday: http://www.open-sunday.info/

 

 

Heute konnte die Einradabteilung ihr 50. Mitglied verzeichnen. Über die letzten Jahre ist die Abteilung kontinuierlich gewachsenen und das nicht nur bei der Jugend. Auch die Gruppe der Erwachsenen (ab 16 Jahren) hat mittlerweile 17 Teilnehmer*innen.

Mit der steigenden Zahl der Mitglieder hat sich auch das Trainingsangebot erweitert. Derzeit gibt es im Bereich Freestyle drei Jugendgruppen, eine Erwachsenengruppe und ein zusätzliches freies Training. Hinzu kommen die ergänzende Renngruppe und das regelmäßige Outdoor-Training.