Als neue Vereinsmitglieder begrüßen wir Lea Marie Räder und Lina Michel. Lea Marie fährt Einrad und gehört auch zur Jugendgruppe. Lina ist dagegen im BMX Bereich aktiv.

Die Einradabteilung des Radclub Buer/ Westerholt 1982 e.V. beteiligte sich in der Woche vom 23. bis 30. September an der „Europäischen Woche des Sports“ und setzt damit ein Zeichen für ein aktiveres und gesünderes Europa. Dazu luden wir alle Interessierten ein, verschiedene Einrad-Schnupperkurse zu besuchen und sich zu bewegen.

Fit in Balance

Den Anfang machte der Kurs „Fit in Balance“, der sich an Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene richtet. In der bunt gemischten Gruppe aus AnfängerInnen und Fortgeschrittenen wurde in dieser Woche der „Sport“ in „Radsportverein“ besonders groß geschrieben. Es galt für die Teilnehmenden ein Zirkeltraining zu absolvieren, in dem sich körperlich durchaus anstrengende Übung mit Geschicklichkeitsaufgaben auf dem Einrad abwechselten. Über mangelnde Bewegung konnte sich am Ende der Trainingsstunde gewiss niemand beklagen.

 

Einrad-Freestyle für Kids

Das zweite Schupperangebot galt den Kids. Hier waren insbesondere neugierige AnfängerInnen aufgerufen, sich selbst auf dem Einrad zu versuchen und damit sowohl unsere Einradabteilung, als auch den Verein RC Buer kennenzulernen. Das Angebot wurde gerne angenommen und so war die Sporthalle der Grundschule im Brömm ordentliche gefüllt. Trotzdem hatten sowohl die AnfängerInnen genügend Gelegenheit, am Barren die ersten kleinen Runden zu drehen, als auch die etwas fortgeschrittenen Mädels, sich an neuen Übungen auszuprobieren. Der gemeinsame Spaß stand insbesondere bei den Jugendgruppen im Vordergrund.

 

Outdoor-Training auf der Halde Hoheward

Den Abschluss der BeActive-Woche beim RC Buer bildete das Outdoor-Training auf der Halde Hoheward. Der anhaltende Regen sorgte leider dafür, dass sich nicht ganz so viele BesucherInnen auf den Weg zum Schnuppertraining machten. Eine kleine, hartgesottene Gruppe bestehend aus Jung und Alt trotzte jedoch dem Wetter und fuhr eine ca. 6km lange Runde rund um die Halde. Dabei ernteten sie den Respekt einiger Läufer und Radfahrer (O-Ton: „Auf den RC Buer ist Verlass!“).

Mit den drei Einrad-Schnupperkursen und der „Europäischen Woche des Sports“ hat der RC Buer vielleicht ein kleines Bisschen dazu beigetragen, dass sich Europa mehr bewegt. Für alle Beteiligten steht schon fest, dass wir uns auch im nächsten Jahr wieder an der #BeActive Woche beteiligen.

Ihr habt die Aktion verpasst? Dann schau doch zu einem unserer regulären Trainings vorbei. Geschnuppert werden kann bei uns das ganze Jahr über.

 

(Text: Oliver Rapp, Fotos: Glenn Buitizon + Oliver Rapp)

Am kommenden Sonntag den 6.10.2019 startet unsere 1. RTF für Crosser und Gravel Bikes über 78 km. Die Teilnahme an der RTF ist nur dann möglich, wenn ihr euch vorher angemeldet habt. Eine Nachmeldung am Start ist nicht möglich! Wer am Sonntag bei uns noch mitfahren möchte sollte sich jetzt beeilen, die Anmeldung ist noch bis kommenden Dienstag um 12:00 Uhr möglich. Anmeldung und alle Infos zur RTF am 06.10.2019 findet ihr hier: ANMELDUNG. Im Startgeld ist die Verpflegung vor dem Start (Kaffee, belegte Brötchen), unterwegs an der Kontrolle und im Ziel (leckeres vom Grill, selbst gebackener Kuchen, kalte und warme Getränke) bereits enthalten.

In unserer Einrad Abteilung begrüßen wir gleich drei neue Vereinsmitglieder. Lilith Hilverling, Nora Krüger und Marie Harelik sind seit einigen Wochen in der Anfängergruppe aktiv. Alle drei gehören auch zur Jugendabteilung.

Im Schatten des Förderturms des ehemaligen Zeche Consolidation, auf dem Gelände des heutigen Consolparks fand am Freitag bei bestem Sportwetter das Finale der 4. Gelsenkirchner Laufradmeisterschaften statt.

Ausgetragen wurde die Veranstaltung von Radclub Buer/Westerholt mit tatkräftiger Unterstützung von Gelsensport. Diese stellten auch Laufräder und Helme für die Kinder zur Verfügung, die kein eigenes Equipment dabei hatten.

41 Kinder, aufgeteilt in zwei Altersklassen, stellten sich vier verschiedenen Übungen aus dem Laufrad-KIBAZ, den die Kinder bereits aus den teilnehmenden KITAs kannten. Dazu kam die Absolvierung einer 60m langen Runde, deren erzielte Zeit für die Zusammensetzung der Rennläufe relevant war. Die Rennläufe wurden über eine asphaltierte Strecke von rund 80m durchgeführt.

Bei den älteren Kindern ab Jahrgang 2013 gingen 21 Kinder an den Start. Nach sieben Vorläufen und zwei Halbfinalen qualifizierten sich vier Kinder für das Finale. Aus dem spannenden Rennen ging Luka (KITA Plutostraße) als Sieger hervor. Dicht dahinter landete Tyrna (KITA Königstraße) auf Platz zwei. Der dritte Platz ging an Luca (KITA Niefeldstraße).

Aus den 20 Kinder der Jahrgänge ab 2015 gingen nach sieben Vorläufen und zwei Halbfinalen ebenfalls vier Finalisten hervor. Im Finalrennen erreichte Frieda (KITA Niefeldstraße) den ersten Platz, gefolgt von Luis (KITA Laarmannshof) und Kilian (KITA Niefeldstraße).

20190927 0340

Für das leibliche Wohl der Kinder und Eltern sorgte ein Grill mit Würstchen und ein Obst- und Kuchenbuffet.

Viele Bilder vom heutigen Tage findet ihr in der Galerie. Wir laden alle ein, die nun Lust bekommen haben, öfters mit dem Laufrad zu fahren, unsere Vereinsgruppe mit dem Laufrad kennen zu lernen. Die Nachwuchssportler treffen sich Sonntags um 11:00 Uhr im Bikepark und freuen sich immer über neue Sportkameraden.

Bei schönstem Wetter fand am Sonntag unser diesjähriges Grillfest für alle Vereinsmitglieder im Bikepark statt. Durch den Umbau der Kurven ist vor den Containern eine große freie Fläche entstanden, die von den Helfern am Samstag extra noch vorbereitet wurde. So konnten alle Tische rund um die Container aufgebaut werden. 90 Vereinsmitglieder aus allen drei Bereichen des Vereins waren der Einladung gefolgt und ließen sich die Leckereien vom Grill schmecken. Dazu gab es kalte und warme Getränke und zum Nachtisch selbst gebackenen Kuchen, den einige Teilnehmer mitgebracht hatten. Das J-Team in Person von Annika, Isabelle und Monique hatte noch einige Bastelarbeiten für den Nachwuchs vorbereiet, ein Angebot das von vielen nach dem Essen gerne angenommen wurde.