Die letzte Breitensportveranstaltung des Jahres in NRW findet in Greffen-Harsewinkel statt. Die Parklätze rund um das Vereinseinheim waren gut gefüllt, wobei viele Kennzeichen auf eine weite Anreise schließlen ließen. Bei dem frostigen Wetter war der Boden meistens gefroren oder nur an der Oberfläche leicht angetaut. Höhenmeter darf man hier im Kreis Warendorf nicht erwarten, dafür gab es aber weitaus mehr Singletrails als ich vermutet hatte. Immer wieder führt die CTF an der Ems oder ihren Nebenflüssen entlang und auf den ersten 30 Kilometern sind viele Waldstücke dabei. Am Anfang musste man schon ein wenig aufpassen, da der hart gefrorene Boden mit dem Crosser schon recht holprig war. In den Waldstücken hatte der Verein immer wieder schöne Trails gefunden. Erfreulicherweise gab es kaum Konflikte mit anderen Besuchern, da diese nur an wenigen Stellen anzutreffen waren. Die letzten 20 km der 54er Runde waren dann deutlich einfacher zu fahren, da hier öfter auch längere befestigte Wege eingebunden waren. Insgesamt eine sehr schöne CTF zum Jahresabschluss, die sich auf jeden Fall gelohnt hat. Vom RC Buer habe ich im Ziel Alexandra mit Andreas und Lea getroffen, wobei Andreas mit Joachim v.d.L. auf der langen Runde unterwegs war.

Zu siebt ging es heute gemeinsam auf unsere traditionelle Weihnachtswanderung. Vom Treffpunkt am Halterner Bahnhof hatte Frank eine schöne rund 16 km lange Runde ausgesucht. Der Einstieg war schnell gefunden und über die Römer Route ging es in Richtung Annaberg und weiter in Richtung Freiheit. Bei schönstem Winterwetter wurde nach dem Tannenberg eine kleine Pause eingelegt, bevor es auf den Rückweg in Richtung Haltern ging. Vorbei durch einen Wacholderhain erreichten wir kurz hinter der A43 wieder Haltern. Hier ging es noch gemeinsam in die Innenstadt und nach einem wärmenden Kaffee wieder in Richtung Bahnhof.

Für das kommende Jahr planen wir öfter eine gemeinsame Runde. Frank wird diese planen und wir würden uns alle über Mitwanderer freuen.

Fotos: Frank Schäfer

Zum neuen Jahr wechselt Daniel Garbe zu uns und verstärkt die RTF - Abteilung. Daniel war bisher Mitglied im RSV "Pfeil" Erle, der sich zum neuen Jahr beim Radsportverband NRW abgemeldet hat.

Am Donnerstag 19.12. lud die Einradabteilung Kinder, Eltern und Erwachsene zu einer Weihnachtsfeier ein. Alle Trainingsgruppen hatten in den vergangenen Monaten speziell für diesen Anlass eigene Küren einstudiert und auch die Musik und Kostüme selbst ausgewählt.

Die Erwachsenen sorgen mit ihrer Kür in Dunkelheit, nur durch Lichterketten illuminiert, für den stimmungsvollen Einstieg in den Abend. Im weiteren Verlauf begeisterten viele kleine Bäckerinnen, Weihnachtsfrauen, Elfen, Engel und auch ein kleines Rentier das zahlreich erschienene Publikum.

Im Anschluss an den Hauptteil dankte Abteilungspressesprecher Oliver Rapp den Trainerinnen und Übungsgruppenhelferinnen für ihr Engagement, das über das reguläre Training hinaus geht. Auch Abteilungsleiterin Isabelle Richert nutzte die feierliche Gelegenheit und dankte dem Team.

Für das leibliche Wohl der großen und kleinen Besucher sorgten frisch gebackene Waffeln, Kekse, Kinderpunsch und Kaffee.

 

Weitere Fotos finden sich in der Galerie.

 

(Text: Oliver Rapp, Fotos: Glenn Buitizon)

 

Update 23.12.2019: Weitere Fotos von Familie Klute zur Galerie hinzugefügt. 

Am Samstag fand in der Sportschule Wedau die Ehrung der erfolgreichen Sportler*innen der Saison 2019 aus dem Breitensport statt. Dabei konnten auch etliche Sportler des RC Buer / Westerholt Pokale holen. Den Anfang machte die Ehrung der Matsch Fraktion. Andreas konnte sich in der CTF Wertung von ganz NRW den 3. Platz bei den Männern sichern. Den Pokal für den 3. Platz in der Mannschaftswertung im NRW-CTF-CUP nahm stellvertretend Thorsten für das Team entgegen. Dazu gab es für Thorsten auch noch die Ehrengabe für fünf erfolgreich absolvierte CTF im Rahmen des NRW-CTF-CUP, die noch diejenigen erhielten die nicht bei der Abschlussveranstaltung in Köln am Start waren, wie zum Beispiel unsere Alexandra.

Auf der Straße konnte dann Joachim v.d. L. sein Trikot als erfolgreicher Finisher der NRW-Marathon Challenge entgegen nehmen. Geehrt wurden auch die ersten Drei in den unterschiedlichen Altersklassen in der Region Münster. Den Anfang machten die Jugendlichen, bei denen Lea einen Pokal als beste Schülerin entgegen nehmen konnte. Bei den Männern freute sich Thorsten über den 3. Platz bei den Senioren 1. Sieger der Altersgruppe Senioren 2 wrude Joachim H., der leider nicht persönlich anwesend ein konnte.

Immer Freitags startet die BMX AG der Astrid-Lindgren Grundschule. Die Umbauphase im Bikepark haben wir genutzt und die verschiedenen Übungen zum Deutschen Radsportabzeichen absolviert. So konnten nun rechtzeitig vor den Weihnachtsferien gleich 5 Kids ihre Urkunde in Empfang nehmen. Dabei wurden 3 aml GOLD und 2 x SILBER erreicht. Bei einigen anderen fehlte leider die eine oder andere Übung auf Grund von Krankheiten und 3 sind leider bei der Ausdauerfahrt über 10 km gescheitert. Es ist dann doch ein Unterschied ob die BMX Bahn 400 Meter lang ist oder man mal eine knappe Stunde ununterbrochen in die Pedale treten muss. Aber daran arbeiten wir für 2020. Ein Bild von der Ehrung findet ihr auf der Seite der Schule.