Auch dieses Jahr findet wieder die Aktion Stadtradeln in Gelsenkirchen statt und der RC Buer ist mit einem Team dabei.

Vom 05. September an treten wir 21 Tage lang in die Pedale für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in unserer Kommune.

Im Jahr 2019 belegte unser Team in der Kategorie „Radkilometer pro Kopf“ den ersten Platz und mit einer Gesamtwertung von über 12.000 km immerhin den 5. Platz. Dieses Ergebnis wollen wir natürlich dieses Jahr noch steigern. Daher zählt jeder Kilometer.

Du fährst mit dem Fahrrad zur Arbeit oder bist am Wochenende radelnd unterwegs? Egal ob auf dem Ein- oder Zweirad. Dann melde dich an und unterstütze das RC Buer Team: https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=429461

Neu in diesem Jahr: Unterteams. Du fährst nicht nur für das Team „RC Buer/Westerholt“, sondern auch für deine eigene Abteilung. Die erradelten Kilometer zählen für dein Unterteam und das Hauptteam.

Nähere Infos zu der Aktion findest du hier: https://www.stadtradeln.de/gelsenkirchen

Stadtradeln 2019

Nach der Corona Pause konnten wir die letzten Wochen auch wieder ein regelmäßiges Vereinstraining anbieten. Als erstes neues Mitglied nach der Pause können wir nun Karl Beer bei uns im Verein begrüßen. Karl hat ein BMX Schnuppertraining absolviert und steigt jetzt voll in der Anfängergruppe ein. Gleichzeitig gehört er zu unserer Jugendabteilung.

Heute hat sich der Vorstand im Bikepark zu einem informellen Treffen zusammengefunden. Dieses erste Treffen seit Ausbruch der Covid-19 Epidemie wurde natürlich unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt. Neben tagesaktuellen Themen standen auf der Tagesordnung u.A. die Festlegung eines zeitnahen Termins für verschobene Jahreshauptversammlung und das weitere Vorgehen im Bezug auf die geplanten RTF und CTF Veranstaltungen. Zu den Ergebnissen erhaltet ihr eine gesonderte Einladung bzw. Nachricht in den betreffenden Abteilungen.

Beim letzten Training vor den Ferien wurde in der Anfängergruppe noch einmal kräftig in die Pedale getreten. Auch wenn nach der langen Frühjahrspause noch einiger Trainingsrückstand bestand gaben alle ihr bestes. Mit 51,4 sec. fuhr Cem (U11) die beste Zeit aller Teilnehmer. Leider fehlten heute in der zweiten Gruppe gerade heute einige Sportler, so dass nicht so viele Zeiten zusammen kamen. Alle Ergebnisse findet ihr hier. Die anderen bekommen in den nächsten Wochen die Gelegenheit "ihre Zeit" zu fahren.

Die Jüngsten des Vereins haben in der Corona-Zeit Post von unserem J-Team nach Hause bekommen. Teil der Postkarte war ein Malwettbewerb, bei dem man sein Traum-Fahrrad oder -Einrad designen durfte. Und selbst der ein oder andere Malmuffel konnte dadurch motiviert werden. Paul zum Beispiel hat direkt den kompletten Bikepark gemalt.

Soviel sei an dieser Stelle auch schon verraten: Die tollen Einsendungen bekommen auch einen Platz in unserem Fotokalender 2021.

 

J-Team Malwettbewerb

 

Amelie

Amelie

Charleen

Jonas

Juna

Lenn

Mia

Nora

Paul

Svenja

Zoey

Auch wenn es dieses Jahr bisher fast nur im Winter die Möglichkeit gegeben hat CTFs zu fahren, hat der Bund Deutscher Radfahrer beschlossen die Jahresgabe für die erfolgreichen RTFler auch 2020 auszugeben. Dazu hat die Kommission Breitensport im BDR das folgende beschlossen und den Vereinen mitgeteilt:

Jahresauszeichnung

Als Grundlagenförderung für den Breitensport in den Vereinen und als Anreiz für die Sportler*innen wird der BDR die Jahresauszeichnung (Fahrradschloss mit Seilzug) auch 2020 ganz bewusst zur Verfügung stellen. Die dafür geltenden Anforderungen bleiben unverändert, da die Fahrten seit Mitte Oktober berücksichtigt werden und momentan bundesweit „Permanente“ Angebote nutzbar sind.

Doppelwertung für Permanente

Da aktuell Veranstaltungen nicht zugelassen sind, Individualfahrten aber jederzeit möglich bleiben, dürfen die vielfältigen RTF- und CTF-Permanenten doppelt gefahren und in die Wertung für die laufende Saison eingebracht werden.

Die Sportler*innen haben dadurch eine bundesweit gültige Erweiterung der Möglichkeit, die Mindestpunktzahl für die Jahreswertung zu erreichen. Gleichzeitig ist das ohne einen weiteren Aufwand für die Vereine umsetzbar und auch noch weitere Startgelder in die Kasse. Punkt 3.1 der Generalausschreibung (GA) RTF bzw. 2.4 der GA CTF werden damit ausnahmsweise außer Kraft gesetzt.

Innerhalb von NRW gibt es zudem eine weitere Möglichkeit Permanente RTF anzubieten. Der Verband hat es den Vereinen frei gestellt eine abgesagte RTF als Permanente RTF anzubieten. Dabei können allerdings wie immer bei Permanenten RTF maximal 2 Punkte vergeben und gewertet werden. Ob dies ein Verein anbietet liegt in seinem Ermessen, ebenso natürlich die Organisation dazu. Bitte macht euch hier auf den Seiten der jeweiligen Vereine schlau, ob es dieses Angebot gibt.