Am Pfingstmontag trafen sich einige Fahrer des RC Buer zur frühen Startzeit in Dülmen, um die dortige RTF, den Wildpferdecup zu erleben - Uwe, Joachim H., Waska, Wolfgang, Anni und Jürgen machten sich an die lange Strecke. 28+ war angesagt, entsprechend zügig fuhren wir trotz des ordentlichen Windes los. Die Strecke war wie immer toll - fast gar keine Ampeln, prima Asphalt - die Kontrollen prima, blauer Himmel und Sonnenschein belohnten uns für die Anstrengungen.

Dülmen 2 Small

Das zügige Tempo und der ordentliche Wind bescherten uns dann teils auch ordentlich "Anhang", so dass stellenweise eine größere Gruppe hinter uns fuhr und teilweise unseren Verbund auseinander riss. Einen solchen Verbund kann man natürlich besser sehen, wenn alle Vereinstrikots fahren. Das ist bei uns ja eher selten.

Dülmen 1 Small

Die zweite Kontrolle lag hinter einem tüchtigen Anstieg, direkt hinter ihr lag auch die Streckenteilung zur 150er. Uwe und Joachim (der die beiden Tage vorher in Bimbach mal eben 7000hm genascht hatte) bogen auf die 70er ab, auch wir anderen liessen uns vom Wind und den Anstrengungen überzeugen, das 120km doch auch ausreichend wären ;-)

Dülmen 4 Small

 

Waren sie auch. Richtung Mittagszeit wurde der Wind stärker und es kamen teils kräftige Böen hinzu, so dass wir uns auch mit der mittleren Strecke Kaffee und Kuchen verdient hatten. Der Rhabarberkuchen mit Baiserauflage war übrigens sensationell!
Alles in allem wieder mal eine tolle Tour bei herrlichem Wetter, jederzeit wieder!

Viele Grüße, Jürgen

Auch in diesem Jahr nimmt die Stadt Gelsenkirchen in der Metropole Ruhr wieder am Stadtradeln teil. Die Aktion verfolgt das Ziel, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren und zum Fahrradfahren zu animieren. Wir als Rad-Club Buer/Westerholt wollen uns als Team auch an dieser Aktion beteiligen. Die Anmeldung erfolgt unter www.stadtradeln.de, wo auch noch weitere Informationen zu dieser Aktion zu lesen sind. Teilnehmen für unser Team können auch alle Vereinsmitglieder, die nicht in Gelsenkirchen wohnen. Unser Teammanager ist Wolfgang, der unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Rückfragen zur Verfügung steht. 

Als neues Vereinsmitglied begrüßen wir Jaiden Owicki. Jaiden fährt BMX in der Anfängergruppe und verstärkt unsere Jugendabteilung.

20180521 204733Pfingsten fährt man in Bimbach – Teilnehmerrekord bei der einzigartigen Doppelveranstaltung quer durch die Rhön. Weit über 6000 Teilnehmer, bei bestem Wetter gingen Samstag auf die RTF und CTF Strecken und am Sonntag auf die drei möglichen Marathonstrecken und die RTF. IMG 20180521 WA0005Für Dirk und Joachim H. sollte es Bimbach 400 sein. Samstag 156 km + 259 km am Sonntag = 415 Km mit insgesamt 7500 Höhenmetern. Am Samstag ging es gemeinsam mit einer vereinsübergreifenden Gruppe aus Bueranern, Kettwigern und ERGlern auf die Strecke und am Sonntag kämpfte jeder für sich mit der Extremrunde. Am Ende des Tages konnten beide erfolgreich „Bimbach 400“abschliessen.1213

 

Heute gingen 11  Vereinsmitglieder in Vechta an den Start. 

Beginner

Platz 2  Bruno Zinkand 

Robert Amler fiel nach den Vorläufen raus. Linus Brill stürzte im ersten Vorlauf und verletzte sich. 

Lizenzer

Platz 1  Meik Münnich 

Platz 2  Liz Bürgin und Nils Neumann

Platz 4  Fabrice Löchtermann und Moritz Lipka 

Benedict Hüssen fiel leider nach dem Halbfinale raus. Für Louis Böhmer und Marlon Niemann endete dieses Rennen nach den Vorläufen. 

Am Samstag fand in Vechta der 2. Lauf zum BMX Nord-Cup statt, der gleichzeitig als Landesverbandsmeisterschaft für NRW zählte. Wie immer hat Katja alle Ergebnisse zusammen getragen und Bilder gemacht.

In den Beginners Klassen konnte sich Bruno in der Klasse Beginners 7/8 direkt den 3. Platz sichern. In der Klasse 9/10 erreichte Linus das Halbfinale, während Carla in der älteren Klasse 17+ starten musste, in der sie dann den 3. Platz belegte. In der Cruiser Klasse der Männer erreichte Bert das Halbfinale, wo er seinen Lauf nach einem Sturz  leider nicht beenden konnte.

In den Lizenzklassen erreichte Christoph in den Klassen 20" und 24" jeweils den Platz 3. In der Klasse bis 8 Jahre schrammte Fabrice als 4. knapp am Treppchen vorbei. Bei den Gilrs 9/10 wurde Maria im Finale 6., während Liz das Finalrennen leider nicht beenden konnte. Besser lief es für Meik bei den Boys 11/12 wo er 3. wurde. Bei den Boys 13/14 erreichte Benedict das Halbfinale. In der Klasse Boys 15/16 kämpfte sich Nils bis ins Finale, wo der den 6. Platz belegte. Nicht so gut lief es für Louis, Moritz und Marlon, die in den Vorläufen ausschieden.

Gleichzeitig zum NordCup fand auch die Auswertung der Landesverbandsmeister von NRW statt. An unseren Verein ging 4x Platz 1, 1x Platz 2 und 3x Platz 3. Hier die Ergebnisse und Namen:

Platz 1: Maria Fuhrmann, Meik Münnich, Nils Neumann und Christoph Kania 

Platz 2: Fabrice Löchtermann 

Platz 3: Liz Bürgin, Moritz Lipka und Benedict Hüssen.